INTERNATIONALE KOOPERATIONEN ZUR STÄRKUNG VON VERWALTUNG, RECHTSSTAAT UND POLITIK

Willkommen auf der Infoseite der Nationalen Kontaktstelle (NCP) für Twinning und internationale Verwaltungspartnerschaften deutscher Behörden. Durch Kompetenzaufbau auf institutioneller Ebene unterstützen internationale Verwaltungspartnerschaften Reformprozesse in ausgewählten Partnerländern. Flexible Instrumente unterbreiten schnell Angebote, die den politischen Dialog durch konkrete Beratungsformate untermauern. Hierbei wird schwerpunktmäßig die Expertise öffentlich Bediensteter eingesetzt.

Aktuell von Deutschland umgesetzte Vorhaben

Aktuell von Deutschland umgesetzte Vorhaben

Land
Ressort
Thema
Sortierung

Support for renewable energy development policies

Land:
Algerien
Projekt ID:
DZ 18 ENI EY 01 22
Dauer:
18 Monate
Budget:
800.000 €
Federführende Institution:
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Peer-to-Peer institutional support to the Anti-Corruption Commission in Zambia

Land:
Zambia
Projekt ID:
ZM 17 EDF JH 02 20
Dauer:
36 Monate
Budget:
2.000.000 €
Federführende Institution:
BMJV/ BMWi

Enhancement of capacities of the Agency for Audio and Audiovisual Media Services and the Public Service Broadcaster

Land:
North Macedonia
Projekt ID:
MK 20 IPA JH 01 23
Dauer:
18 Monate
Budget:
788.000 €
Federführende Institution:
Bundesministerium der Justiz

ICH BIN VERWALTUNGSANGESTELLTE/R ODER
BEAMTIN/BEAMTER UND MÖCHTE REGELMÄBIG
INFORMATIONEN ZU AKTUELLEN PROJEKTEN
ERHALTEN.

Twinning-Erfahrene
„Verwaltungspartnerschaften als Instrument der Heranführungshilfe und der Zusammenarbeit mit Ländern der Nachbarschaftsregion haben sich bewährt.“
— Claudia Dörr-Voß, Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
TWINNING-ERFAHRENE
„Es ist wichtig, dass die Zentralbanken regelmäßig Best Practices austauschen. Die EU-Twinning-Projekte sind dafür eine ideale Plattform.“
— Burkhard Balz, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank
TWINNING-ERFAHRENE
"Indem man ein anderes System kennen lernt, mit anderen Staats- und Verwaltungsstrukturen, gewinnt man nicht nur Einblick in das Andere, sondern auch einen neuen, frischen Blick auf das Eigene.“
Dr. Julie Trappe, ehemalige Langzeitberaterin im Kosovo
TWINNING-ERFAHRENE
"Aus dem Twinning-Projekt zum Ausbau einer Pflanzenschutzzulassung in Marokko hat sich eine wertvolle Partnerschaft mit der marokkanischen Lebensmittelsicherheitsbehörde entwickelt. Daraus ist ein enges Netzwerk zwischen Experten aus verschiedenen Aufgabenbereichen unserer Häuser erwachsen. Der intensive Austausch während des Twinning-Projekts hat uns ermöglicht die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserer Schwesterbehörde in Marokko auf verschiedenen Ebenen zu vertiefen."
Dr. Nils Kurlemann, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, ehemaliger Junior-Projektleiter
Twinning-Erfahrene
"Seit mehr als 30 Jahren unterstützt die IRZ erfolgreich Partnerstaaten in Europa, (Zentral-) Asien und Afrika sowie im Nahen Osten bei deren rechtlichen und justiziellen Reformvorhaben. Dabei stehen die Weiterentwicklung rechtsstaatlicher und marktwirtschaftlich ausgerichteter Strukturen sowie die Angleichung des nationalen Rechts an das EU-Recht im Fokus der Tätigkeit. Die IRZ führt auch Projekte im Auftrag der Europäischen Union durch und konnte seit 1998 durch die Nutzung von Synergien bei der Durchführung von mehr als 90 EU Twinning-Projekten erfolgreich zur Förderung der Rechtsstaatlichkeit in ihren Partnerstaaten beitragen."
Benjamin Strasser, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und Präsident der Deutschen Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V. (IRZ)
Twinning-Erfahrene
"Twinning überträgt aus meiner Sicht den europäischen Geist in praktische Verwaltungskooperationen."
Uwe Becker, Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Staatskanzlei Hessen
PARTNER
“Twinners are guardians of EU solidarity, stability and growth.”
Orhideja Kaljoshevska, Former National Contant Point for Twinning, Northern Republic of Macedonia
PARTNER
“A long history of working together, a team of dedicated experts and their counterparts, support from the top management of all institutions involved – these factors created a very strong basis for achieving all the objectives that the partners have committed themselves to.”
Tahir Budagov, Chairman, National Statistics Office of Azerbaidjan
PARTNER
“EGAC gained from our cooperation an exceptional expertise relevant to EU-trade regulations with special focus on accreditation. Now, we wish to extend this cooperation beyond the project duration and to stay in contact with the German partners. Based on the achievements, we pursue the goal to participate in the European Accreditation agreements.”
— Hany El Desouki, Executive Director, Egyptian Accreditation Council
PARTNER
„Twinning is Europe at its best […] because the most important thing we have in our communities is an administration who is caring about citizens […] and it is absolutely worth to share that with countries.”
Anna Terrón Cusí, Director of FIIAPP, Spain
PARTNER
„Die Freundschaften die entstehen, die direkten Kontakte, quasi der Austausch, der direkt möglich wird über die Verknüpfung von Verwaltungsinstitutionen, die Vertraulichkeit mit der man von Kollege zu Kollege sprechen kann, dass ist tatsächlich etwas sehr besonderes. Ich glaube, das ist etwas, dass im Twinning nochmal ganz anders Wirksamkeit entfaltet und dann auch für sehr langfristige gemeinschaftliche Partnerschaften sorgt.“
Ina Hommers, Bereichsleitung Auftraggeber und Geschäftsentwicklung, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
PARTNER
"The essence of Twinning and the uniqueness of this peer-to- peer exchange is that it goes beyond the project itself. It creates sustainable bonds, it creates confidence and it creates ownership. We are happy to belong to this community, the community of twinners, the community of practitioners - a unique network and a unique opportunity.”
Pearse Quinn, DG NEAR, European Commission

News

INSTITUTIONEN STÄRKEN

Willkommen auf der Infoseite der Nationalen Kontaktstelle (NCP) für Twinning und internationale Verwaltungspartnerschaften deutscher Behörden. Durch Kompetenzaufbau auf institutioneller Ebene unterstützen internationale Verwaltungspartnerschaften Reformprozesse in ausgewählten Partnerländern. Flexible Instrumente unterbreiten schnell Angebote, die den politischen Dialog durch konkrete Beratungsformate untermauern. Hierbei wird schwerpunktmäßig die Expertise öffentlich Bediensteter eingesetzt.

Verwaltungspartnerschaften und EU-Twinning

Die Nationale Kontaktstelle (NCP) koordiniert ressortübergreifend Institutionelle Partnerschaften der Bundesregierung und der Bundesländer. Als „Know-How- Hub“ für die Nutzung der Expertise öffentlicher Bediensteter im Ausland berät sie alle deutschen Ressorts und Bundesländer zu ihrem Engagement in bilateralen oder EU-finanzierten Verwaltungspartnerschaften, wie EU-Twinning oder z.B. dem Technical Support Instrument (TSI) für die Kooperation mit EU MS.

Hochrangige Regierungsberatung

Das Programm German Economic Team vermittelt unabhängige, nachfrageorientierte Beratungsleistungen zur Unterstützung von wirtschafts- und politischen Transformationsprozessen in ausgewählten Partnerändern. Dabei geht es um die Sicherung von wirtschaftspolitischer Stabilität und die Entwicklung von nachhaltigen, marktwirtschaftlichen und wettbewerbsfähigen Strukturen.

25
JAHRE
Deutsche
Umsetzungserfahrung
2700+
FICHES
zirkuliert
800+
DEUTSCHE
BETEILIGUNGEN
über 50% Erfolgsquote bei
Bewerbungen